Grundschulverbund - Diepenbrock
HAUPTSTANDORT EUROPAPLATZ  ♦ MONTESSORI-ANGEBOTSSCHULE
Städtische Gemeinschaftsgrundschule

GRUNDSCHULVERBUND DIEPENBROCK EUROPAPLATZ 32   46399 BOCHOLT   TEL.: 02871-15223 / FAX: 15463
 VERLÄSSLICHE HALBTAGSSCHULE UND OFFENE GANZTAGSSCHULE - TEL.: 02871-15468

 
Freiarbeit zum Jahresende

Startseite
zur vorherigen Seite

Diese, von Maria Montessori entwickelte Lernmethode, macht uns Schülerinnen und Schülern der Diepenbrockschule am meisten Spaß. Warum das so ist, sollen euch die folgenden Texte und Bilder erklären.
Jetzt am Ende des Schuljahres waren wir so richtig in Schwung und da ist bestimmt alles besonders gut zu sehen:

 

Ganz toll klappt das Kopfrechnen mit dem Mathe-Förderkurs. Da können wir uns aus einem Kasten mit vielen verschiedenen Rechenaufgaben ein Päckchen auswählen. Gegenseitig stellen wir uns in Partnerarbeit mit den Lernkarten Aufgaben.

Wer sich für Pflanzen interessiert, findet beim Pflanzendetektiv viele wissenswerte Dinge über heimische Pflanzen. Man kann sie abzeichnen oder vorgefertigte Bilder ausmalen und in passende Arbeitsblätter einkleben. Da gibt es auch viel zu schreiben über jede Pflanze. Zum Schluss wird es dann ein Pflanzenbuch.

Auch uns Viertklässlern macht das Arbeiten mit dem Pythagorasbrett noch Spaß, obwohl das Einmaleins ja eigentlich schon in Klasse 2 und 3 dran ist. Doch wir rechnen dabei mit einer Eieruhr (5 oder  3 Minuten) um die Wette. Manche schaffen es sogar unter 2 Minuten.

Für Deutsch gibt es in den Regalen auch viele Angebote. Hier suchen wir gerade treffende Verben. Das ist wie ein Spiel. Wenn ein Wort übrig bleibt oder gar nicht passt, wissen wir, dass etwas nicht stimmt. So können wir unsere Arbeit selbst kontrollieren.

Wir interessieren uns besonders für die Länder Europas. Zu allererst mussten wir vier verschiedene Kartensätze auslegen. Es gibt immer eine Karte für den Namen des Landes, die Hauptstadt, die Flagge und einen Informationstext über das Land. Das hat ganz schön lange gedauert, bis wir alles komplett ausgelegt hatten.
Jetzt können wir in unserem eigenen Buch nachschauen, welche Flagge zu welchem Land gehört. Auch die Hauptstadt des Landes steht dabei. Das haben wir uns ganz allein beigebracht.

Hier spielen wir zu viert ein Fragespiel mit dem Namen „ Das Dings“. Dabei gibt es auf der Fragekarte sechs Hinweissätze, die von einem Spieler nacheinander vorgelesen werden müssen. Die anderen Mitspieler müssen versuchen, das darin versteckte Wort so schnell wie möglich zu erraten. Das Spiel haben wir von dem Geld in unserem Geburtstagsschwein gekauft.

Bei diesem Lernspiel geht es um den Euro. Nebenbei lernt man auch ganz viel über die Länder, in denen es den Euro als Währung gibt. Weil es sehr lange dauert, dürfen wir das Spiel nur nehmen, wenn wir unsere Pflichtarbeiten erledigt haben.

 

Schuljahr 2008/09 (Klasse 3/4b)

 

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Letzte Aktualisierung:

13.09.2012

         Startseite     Impressum